Lernen fürs Leben - mit Kopf, Herz und Hand

Unsere Betreuungsgruppe

Betreuungsangebot der GGS Pestalozzistraße

Die Betreuungsgruppe der GGS Pestalozzistaße besteht seit 1997. Von Beginn an haben wir, Frau Hilgert und Frau Lange-Gehrmann, die Verantwortung für die anfangs 25-köpfige Kindergruppe.Seit dem Schuljahr 2011/12 haben wir der wachsenden Nachfrage nach Betreuungsplätzen genüge getan und die Gruppe auf 38 Kinder erweitert. Seitdem vervollständigt Frau Nosek unser bestens eingespieltes Team.
 
Wir sind eine sogenannte verlässliche Halbtagsschule, was heißt, die bei uns angemeldeten Kinder haben einen verbindlichen Betreuungsanspruch von 8.00 - 14.00 Uhr, können während der Betreuung jedoch jederzeit nach Hause gehen, sofern dies von den Eltern gewünscht wird.
 
Bei uns befinden sich Kinder aller 4 Klassenstufen und wir haben gute Erfahrung mit der Mischung von "Großen" und "Kleinen". Wenn möglich binden wir gerade die größeren Kinder mit in die Verantwortung für die kleineren ein, so lernt einer vom Anderen und das Klima quer durch die Klassen ist in unserer Gruppe sehr gut.
 
Wir legen großen Wert darauf, dass die Kinder in ihrer schulfreien Zeit, also ihrer Freizeit, Dinge machen können, die sie gerne tun - und spielen basteln und toben stehen da ganz oben an und kommen in der oft überregulierten Freizeit der Kinder manchmal viel zu kurz. Mittlerweile haben wir auch einen großen Fundus an exquisiten Spiel,- Bastel- und Sportgeräten, mit denen sich die Kinder gerne beschäftigen.
Gleichwohl machen auch einige Kinder bei uns ihre Hausaufgaben obwohl wir uns, schon aus betreuungstechnischen Gründen, nicht als Hausaufgabengruppe verstehen.
 
Der Träger dieser Gruppe ist das Jugendamt in Duisburg. Sollten Sie weitergehende Fragen haben, schauen Sie einfach vorbei. In der Zeit zwischen 11.00 und 14.00 Uhr stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
 
Ute Hilgert                             Regina Lange-Gehrmann                       Marika Nosek


Mütterkaffee

Neu entstanden ist das Mütterkaffee, organisiert von türkischen Müttern, die sich 1x im Monat in der Schule zum gemeinsamen Austausch treffen.